Unsere Gästebewertungen finden Sie hier star 1star 2star 3star 4star 5 4,9 / 5
Title Image

Auf die Piste, fertig, los! Skifahren in der Nähe von München

Ob als Anfänger oder Fortgeschrittener, ob Genussskifahrer oder Sportbegeisterter, in der Nähe von München gibt es viele Möglichkeiten den beliebten Wintersport zu genießen. Skifahren ja – aber lange Autofahrt nein? Wir zeigen euch die beliebtesten Skigebiete in der Münchener Umgebung. Vom TIMEHOUSE super gut für eine kleine Auszeit oder zum Auspowern zu erreichen!

Christlum- das Skiparadies in der Tiroler Bergwelt

Vor allem für Familien ist das nahegelegene Christlum Skigebiet ein perfektes Ausflugsziel. Denn dort findet man unter anderem eine Kinderwelt, eine Familienabfahrt für das gemeinsame Erlebnis und ein Funpark für die, die ihr Können unter Beweis stellen wollen. Pluspunkt: Das Skigebiet ist ohne Vignette erreichbar und eine Parkplatzgarantie gibt’s auch.

Skiwelt Wilder Kaiser- Brixental

Das Skigebiet in Söll ist eines der größten und mordernsten Skigebiete der Welt und dabei nur ca. eineinhalb Stunden mit dem Auto von München entfernt. Bei über 284 Pisten und 21 Talabfahrten ist sowohl für Anfänger, als auch für Profis die passende Abfahrt dabei – und wer noch ein bisschen mehr braucht, kann auf einer der Erlebnispisten oder der Funparks seine Tricks zeigen. Für eine kurze oder auch längere Verschnaufpause zwischendurch gibt’s 77 familiengeführte Hütten und Cafes zur Auswahl.

Skigebiet Brauneck

Es ist eines der beliebtesten Skigebiete Bayerns. Denn bei 34 Pistenkilometern von leichten und mittleren Abfahrten bis hin zur anspruchsvollen Weltcupabfahrt und den Buckelpisten am oberen Garland findet jeder seine Lieblingsstrecke. Auch die zahlreichen schönen Almhütten und -gasthöfe verleihen dem Skigebiet den bayrisch-urigen Charme. Die Anfahrt dauert von München aus etwa eine Stunde und die Parkplätze bzw. der Pendelbus sind kostenlos.

Quelle Titelbild: Unsplash/ Pamela Saunders

0

Happy New Year! Silvester in München

So langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu und ihr habt noch keine Silvester-Location? Wir zeigen euch die schönsten Orte in und um München, die dazu einladen, dass neue Jahr 2019 willkommen zu heißen. Also, hoch die Gläser und auf ein wundervolles neues Jahr!

Tollwood

Ein absolutes Highlight ist Silvester auf dem Tollwood. Das Winterfestival bietet zum 31.12. ein Feuerwerkssepktatel in Verbindung mit exzellentem kulinarischem Genuss und Musik. Auf fünf Areas wird euch hier ein musikalischer Höhepunkt nach dem Anderen geboten. Damit könnt ihr beschwingt ins neue Jahr starten.

The Lovelace

Das Hotel Happening, The Lovelace, endet mit dem neuen Jahr und bietet euch nochmal die letzte Möglichkeit in der Alten Staatsbank München ausgiebig zu feiern. Feinster DJ-Sound, Live-Auftritte und ein veganes Buffet erwarten euch.

Bahnwärter Thiel

Um sich schonmal in die lauen Sommernächte hineinzuträumen, öffnet das berühmte Bahnwärter Thiel seine Open-Air Area. Hier laden gute Musik, Leckereien wie Glühwein und anderen Schmankerl, zum Reinfeiern ein.

Kitzbühel – Österreich

Hier trefft ihr auf eine Mischung aus glitzernden Märchenwunderland und Skisport-Begeisterung. Im Dezember wird die Innenstadt in eine Weihnachtsparadies verwandelt und bietet allerlei Köstlichkeiten. Das nahegelegene Kitzbühel ist in nur knapp 1,5 Stunden mit dem Auto zu erreichen. Zum Jahreswechsel kann man hier in alter Après-Ski Manier gemeinsam mit einer malerischer Bergkulisse anstoßen.

Salzburg – Österreich

Besonders traditionell könnt ihr in der Salzburg Altstadt ins neue Jahr feiern. Damit dann um Mitternacht, beim größten Silvester-Walzer Österreichs nichts schief geht, gibt’s vorab nachmittags einen Walzer Tanzkurs. Den ganzen Tag, bis in die frühen Morgenstunden, kann hier in der Altstadt getanzt und geschlemmt werden. Ein besonderes Schmankerl ist das Katerfrühstück ab 11.00 Uhr am 01.01.2019. Salzburg ist mit der Regionalbahn, in nur einer knappen Stunde von München aus, zu erreichen.

Quelle Titelbild: unsplash / @goian & @jeshoots

0

Die drei schönsten Orte in München für die kalte Jahreszeit

Dicke Schneeflocken rieseln leise auf die weihnachtlich dekorierten Dächer Münchens, du kuschelst dich fester in deinen Wintermantel und genießt einen gemütlichen Spaziergang durch die Stadt. Was gibt’s schöneres als ein Winterspaziergang, außer vielleicht eine heiße Tasse Schokolade dazu? Wir zeigen euch in welchen Stadtteilen ihr, das Winter-Wunderland, München am besten genießen könnt.

Haidhausen

Der Stadtteil hat wirklich einiges zu bieten. Besonders schön ist der romantische Wiener Platz mit seinem gemütlichen Christkindlmarkt. Euren Spaziergang könnt ihr dann bis zum Weißenburger Platz fortsetzen und die dekorierten „Hexenhäuschen“ bewundern. Doch nicht ohne vorher einen Halt im „KaffeeKüche“ zu machen. Das liebevoll gestaltete Café verköstigt euch mit verschiedenen Sorten hausgemachter heißer Schokolade. Perfekt für euren Winterspaziergang.

Nymphenburg

Die ehemalige Sommerresidenz der Kaiserin Sissi, Schloss Nymphenburg, lädt auch im Winter zu einem herrlichen Spaziergang ein. Besonders Wintersportbegeisterte haben die Möglichkeit, auf dem zugehörigen Schlosskanal, Schlittschuh zu laufen. In Nymphenburg könnt ihr das muntere Treiben beobachten und euch dann, mit einer Tasse heißer Schokolade, im glamourösen Schlosscafé Nymphenburg aufwärmen.

Isar

Ein Spaziergang entlang der Isar, über die vielen Brücken bis hin zum Gärtnerplatz, ist immer eine Reise wert. Eine große Auswahl an heißen Schokoladen bietet euch das urige Speisecafé Trachtenvogl in der Reichenbachstraße. Das kulturelle Trendviertel lädt mit vielen kleinen Läden zum Bummeln ein und die älteren Hausfassaden bieten einen wunderschönen Anblick im Schnee.

Titelbild: unsplash/@lachlangowen&@brigittetohm

0

Wie im Paradies – himmlischer Schlafkomfort im TIMEHOUSE

Um den besten Schlafkomfort zu garantierten, verwendet TIMEHOUSE nur die besten Betten, die gemütlichsten Kissen und die kuscheligsten Bezüge. Ein langer und gesunder Schlaf ist besonders wichtig, um gut ausgeruht in einen neuen Tag voller Abenteuer und Eindrücke in München zu starten.

 

Für das perfekte Wohlfühlambiente setzen wir auf Nachhaltigkeit, Gemütlichkeit und Liebe zum Detail, auch in der Auswahl unserer Betten.

Unsere Matratzen

Bei unserer Matratzenauswahl haben wir uns ganz auf unsere Erfahrung verlassen, und nach einem Jahr Probeschlafen, die beste Matratze ausgewählt: Swissfeel. Die Matratzen von Swissfeel bieten höchsten Schlafkomfort und die perfekte Liegequalität. Die Firma setzt auf innovative Techniken im Bereich der Hygiene und Komfort, auch bei häufig wechselnden Anforderungen. Die Matratze passt sich, durch ihren Schweizer Materialschaum, perfekt allen Gegebenheiten an.

Unsere Daunendecken & Kissen

Die gemütlichen Kissen von Mühldorfer, gefüllt mit den besten Daunenfedern direkt aus dem bayerischen Wald, bieten den gemütlichsten Schlaf, den man je in einem Übernachtungsort erleben konnte. Es stehen, zwei Kissen zur Auswahl, die einen ins Land der Träume schweben lassen. Gerne können unsere Münchner auf Zeit auch aus unserem Kissenmenu nach belieben wählen. Mühldorfer steht für hohe Hygienestandards und Premium-Qualität in Vertieb und Herstellung der Daunenkissen & -decken.

Unsere Bettbezüge & Handtücher

Auch hier haben wir besonders auf hohe Qualität geachtet. Die Bettbezüge und Handtücher, die nach unseren Anforderungen extra nur für das TIMEHOUSE hergestellt wurden, sind besonders flauschig. Ganz in der Nähe unseres Hotels werden diese dann regional und schonend, bei der Wäscherei Fleischmann, gewaschen.

Unsere Betten

Die Betten sind aus massivem Echtholz und werden von Vitamin Design hergestellt. Da auch hier das Thema Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommen darf, haben wir bei der Auswahl der Betten darauf geachtet, dass sie aus einem Rohstoff mit kontinuierlicher Produktionsquelle bestehen. Vitamin Desing steht für ökologisch Anspruchsvolles und naturfreundliches Design und passt fantastisch in unser Gestaltungskonzept. Die Betten laden zu einer gemütlichen Runde Schlaf ein.

0

Interview mit TIMEHOUSE

„Vom Ernst des Lebens halb verschont, ist der schon, der in München wohnt,“ schrieb einst Eugen Roth und genau das ist das Motto des TIMEHOUSE, welches es an ihre Gäste weitergeben möchten. Das TIMEHOUSE schafft eine Umgebung, die dieses Heimatgefühl in innovativen Übernachtungsmöglichkeiten bietet.

1. Was unterscheidet das TIMEHOUSE von herkömmlichen Hotels und was macht das TIMEHOUSE damit so besonders?

Wir schaffen eine Innovation im Bereich Wohnen auf Zeit und vereinen die Stärken und Charaktere aus Hotellerie, Boarding House und Privatwohnung. Mit unseren hochwertigen Materialen und viel Liebe zum Detail schaffen wir damit eine Wohlfühlatmosphäre, wie im eigenen Zuhause.

2. Das TIMEHOUSE will den Gästen das Gefühl von einem „zweiten Zuhause“ geben. Wie wollt ihr dieses Gefühl kreieren?

Unsere Gäste sind mehr als nur zum Übernachten bei uns, wir geben Ihnen persönliche Tipps, die man nur von Einheimischen bekommen kann- sodass ein Zugehörigkeitsgefühl aufkommt und sie München erleben und fühlen können. Hinzu kommt eine gemütliche und heimelige Einrichtung die das „Zuhause“ – Gefühl vermittelt.

3. Nachhaltigkeit und die Kooperationen mit lokalen Partnern ist für das TIMEHOUSE sehr wichtig. Warum legt ihr so viel Wert darauf?

Think global, eat and buy local! Dieses Motto leben wir nicht nur privat, sondern eben auch geschäftlich! Wir empfehlen nur Partner und Produkte hinter denen wir auch persönlich zu 100% stehen. Dabei geht es um die Qualität sowie die positive Grundeinstellung gegenüber der Umwelt.

4. Für Euren ersten Standort habt ihr euch München ausgesucht. Was hat euch dazu bewegt?

München ist die nördlichste Stadt Italiens, eine Weltstadt mit Herz und eine Millionendorf zugleich. Wir bieten Unternehmern und Ihren Mitarbeitern, in den ersten Monat der Wohnungssuche in der Hauptstadt, einen „wohnfühlstart“.  Wir selbst sind in München beruflich und privat groß geworden und konnten uns keinen besseren ersten Standort vorstellen.

5. Wenn euch Gäste nach den drei wichtigsten Sehenswürdigkeiten in München fragen, was würdet ihr Ihnen empfehlen?

In unserem Blog wurden ja schon einige wunderschöne Sehenswürdigkeiten und Schmankerl Münchens vorgestellt. Ganz besonders lieben wir den Englischen Garten und seinen Biergarten am Chinesischen Turm oder den Ausblick vom Alten Peter über die gesamte Innenstadt und den bunten Viktualienmarkt. Für Fußballfans ist ein Besuch in der Allianz Arena ein Muss und für Prinzessinnenbegeisterte darf ein Spaziergang durch den Park des Nymphenburger Schloss nicht fehlen. Ein kleiner Helfer ist unser TIMEHOUSE-Maskottchen Schorschi, er begleitet uns schon von Beginn an, und erkundigt fleißig neue Sehenswürdigkeiten in München.

0

Die drei beliebtesten Golfclubs in und um München

In München und Umgebung lässt sich in atemberaubender Kulisse Golfsport erleben. München zählt zu der Region mit den meisten Golfanlagen in Bayern. Erlebe ein unvergessliches Golferlebnis in einem der drei beliebtesten Golfclubs Münchens.

Golfclub Riem

Die Platzanlage mit 9 Löchern liegt im Oval der Riemer Galopprennbahn und bietet mit anspruchsvollen Wasserhindernissen und zahlreichen „Bunkern“ ein aufregendes Golferlebnis. Der Golfclub ermöglicht freie Spielmöglichkeiten sowie Kurse für Anfänger und Experten. Bis spätabends ist, unter der mit Flutlicht beleuchteten und doppelstöckigen Driving Range mit 50 Plätzen, das Abschlagen möglich. Der Golfplatz ist innerhalb von 15 Minuten, vom TIMEHOUSE mit dem Auto zu erreichen.

Green Hill

Im höchstgelegensten Golfclub Münchens erlebst Du Golfrunden mit einer traumhaften Alpenkulisse und einem faszinierenden Blick auf die Skyline der Stadt. Die Platzanlage bietet bespielbare 9 Löcher ohne Wartezeiten und ist in nur 20 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Günstige Schnupperkurse laden auch hier Anfänger ein, die beliebte Sportart auszuprobieren.

München Golf Eschenried

Unvergessliche Golfrunden erlebst Du in der ehemaligen Künstlerlandschaft im Münchner Golf Eschenried. Neben zahlreichen natürlichen Biotopen bietet der 18-Loch Meisterschaftsplatz, eine Herausforderung für Fortgeschrittene. Tauche ein in das Golferlebnis und entspanne zwischen alten Bäumen in der naturbelassenen Umgebung. Zu erreichen ist der Golfplatz, im Münchner Westen, in 25 Minuten mit dem Auto.

 

Übrigens muss man hier kein Golfclub-Mitglied sein, um auf den Plätzen spielen zu dürfen.

 

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg!

Titelbild: unsplash/ @courtmarie & @srz

0

Kochhaus München – leckere Gerichte zum selber kochen

Selbstgekochtes vietnamesisches Pho Ga, oder Lachs in Kurkuma-Ingwer Butter, gezaubert in der eigenen Apartmentküche? Das klappt ganz einfach, mit einer Kochbox aus dem Kochhaus in München. Die leckere Alternative zum Lieferdienst.

 

Das Kochhaus ist das erste begehbare Rezeptbuch. Mit viel Liebe zu frischen Zutaten, außergewöhnlichen Rezepten und einfachem Kochen widmet sich das Kochhaus einem den schönsten Dingen der Welt, gutem Essen. Die Rezepte werden mit einem Rezeptflyer, den benötigten und dafür ideal portionierten Zutaten, liebevoll arrangiert, in den Kochhausfilialen angeboten. Das Kochhaus-Konzept ist nun schon in mehreren Städten in Deutschland vertreten, und bietet eine Auswahl an 18 verschiedenen, wöchentlich wechselnden Gerichten, ganz einfach zum nachkochen. Das Beste daran: die Rezepte in Form von Kochboxen lassen sich ganz einfach in dein Apartment liefern.

Die Kochboxen

Die leckeren Kochboxen können online unter den 18 verschiedenen Gerichten ausgesucht und zum gewünschten Liefertag bestellt werden. In einer Kochbox befinden sich die benötigten Zutaten und der Rezeptflyer. Mit der übersichtlich und liebevoll gestalteten Anleitung und den frischen Zutaten gelingt jedem ein außergewöhnliches, leckeres und frisches selbstgekochtes Essen. Schritt für Schritt, mit Koch-Tricks vom Profi, lässt sich so ein gutes Essen schnell und einfach zubereiten. Für jede Geschmacksrichtung, Tageszeit, süß oder salzig bieten das Kochhaus aus dem vielfältigen Angebot das richtige Rezept zum Verwöhnen. Die Zubereitungszeit variiert zwischen 15 – 45 Minuten, je nach Umfang des ausgewählten Gerichts. So werden Genießer zu kulinarischen Entdeckern und Kochanfänger zu Profis.

Benefit für unsere Gäste

Für unsere Gäste haben wir eine kleine Aufmerksamkeit. Bei einem Aufenthalt im TIMEHOUSE erhaltet ihr auf die ersten zwei Lieferungen einer Kochbox jeweils 10€ Rabatt. Einfach registrieren und Gutschein einlösen. Du kannst dir dann zu deiner Kochbox-Lieferung weitere Kochhaus-Produkte zum Normalpreis dazulegen.

 

Titelbild: unsplash/@alyson_jane & @kate5oh3

0

Das TIMEHOUSE Team stellt sich vor

TIMEHOUSE ist mehr als nur ein Hotel – es bietet seinen Gästen das Gefühl eines zweiten Zuhauses. Egal ob bei kurzzeitigen Besuchen oder längerfristigen Aufenthalten, TIMEHOUSE richtet sich voll nach den Bedürfnissen seiner Gäste und kreiert so das besondere Heimatgefühl. Deswegen legt TIMEHOUSE als ein serviceorientierter Gastgeber viel Wert auf ein erfahrenes und familiäres Team, welches rund um die Uhr versucht die Erwartungen der Gäste zu übertreffen. Hier stellt sich das motivierte Team von TIMEHOUSE vor.  

Martin Enax, Operations Manager

Als Operations Manager führt Martin Enax das TIMEHOUSE und ist verantwortlich für die Betreuung und Umsetzung des Konzeptes. Dazu gehören neben Entscheidungen zur Innenausstattung und IT des Hauses auch der Aufbau von Marketing-Channels und die Konzeptionierung von Ausstattung und externen Partnerschaften.

Hans Peter Schnell, Residence Facility Manager

Hans-Peter Schnell ist unser Residence Facility Manager im TIMEHOUSE. Durch seine vorherige Tätigkeit bei der KW AG, erfuhr er von dem TIMEHOUSE Projekt und ist seitdem dank seines Interesses an der Herausforderung Teil unseres Spitzen-Teams.

Hans-Peter Schnell und das TIMEHOUSE-Maskottchen Schorschi

Danica Matic, Front Office Agent

Durch ihre abgeschlossene Ausbildung zur Tourismuskauffrau konnte Danica Matic viele nützliche Serviceerfahrungen mit Geschäftskunden sammeln und diese jetzt in TIMEHOUSE einbringen. Für sie ist das TIMEHOUSE Team wie eine kleine Familie, die durch Ihren Service versucht den Gästen das Gefühl zu geben, ein Teil dieser Familie und ein Teil Münchens zu sein.

Andrada Petre, Front Office Agent

Seit knapp 10 Jahren ist Andrada Petre schon in der Hotelbranche tätig und hat damit schon zahlreiche Erfahrungen mit verschiedenen Gästen als Front Office Agent gemacht. Da sie immer nach neuen Herausforderungen in ihrem Beruf sucht, war sie schnell von dem Konzept von TIMEHOUSE überzeugt und freut sich sehr Teil von uns zu sein.

V.l.n.r.: Danica Matic, Serena Mele und Andrada Petre

Serena Mele, Front Office Agent

Die Arbeit mit multikulturellen und internationalen Persönlichkeiten ist für Serena Mele einer der wichtigsten Inhalte ihres Jobs. Nach ihrem Abschluss in modernen, europäischen Sprachen und Literatur in Italien und ihrer drei-jährigen Erfahrung in der Hotellerie hat sie nun das TIMEHOUSE als ihr zweites Zuhause ausgewählt. Vor allem das Mitwirken an der Entwicklung und dem Erfolg des neuen Konzepts haben ihr Interesse geweckt.

Birgit Reikowski, Revenue Manager

Birgit Reikowski hat sich ganz klassisch von Hotel-Empfang bis zur Regionaldirektorin hochgearbeitet und hat somit das notwendige Wissen für die Stelle des Revenue Manager. Dabei waren vor allem der Aufbau von Hotels und der Kontakt mit internationalen Gästen prägend für das Interesse an dem TIMEHOUSE Projekt. Besonders wichtig sind Ihr die Wertschätzung des Teams, eine hohe Qualität der Materialien, Regionalität, Authentizität, Innovationsdrang on- sowie offline und Nachhaltigkeit – und genau das hat sie bei TIMEHOUSE gefunden.

V.l.n.r.: Danica Matic, Martin Enax und Birgit Reikowski

0

Kulinarische Einkaufsmöglichkeiten in München

Ein wichtiger Punkt für uns und unsere Gäste im TIMEHOUSE, ist die zentrale Lage und die Nähe zu vielen verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten. Daher haben wir einige Empfehlungen für Märkte und Supermärkte in der Umgebung zusammengestellt.

Nahrungsmittel und Dinge des täglichen Bedarfs

Im Stadtteil Schwabing kann man wunderbar bummeln und durch die breiten Straßen laufen. Einkaufsmöglichkeiten in TIMEHOUSE-Nähe gibt es auf jeden Fall ausreichend. Verlassen kann man sich zum Beispiel auf den Feneberg Supermarkt in der Leopoldstraße 182 und dieser ist in nur 3 Min. vom TIMEHOUSE aus zu erreichen. Feneberg verkauft und produziert unter seinen Eigenmarke ‚VonHier‘, welche vor allem für Bio und Regionalität steht.

 

Auch verschiedene Discounter und Drogeriemärkte, sind nur ein paar Minuten zu Fuß von uns entfernt. Grundsätzlich haben diese Geschäfte von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr von Montag bis Samstag geöffnet und bieten fast alles für den täglichen Bedarf an.

Märkte und Wochenmärkte

Insgesamt über 40 Wochen- und Bauernmärkte sind im gesamten Stadtgebiet rund um München verteilt und mehr als 120 Händlerinnen und Händler aus den verschiedensten Feinkost- und Lebensmittelbereichen versorgen Ihre Gäste vor Ort mit frischer Ware. Der Schwabinger Wochenmarkt an der Münchner Freiheit öffnet jeden Donnerstag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr seine Türen und bietet seinen Besuchern von Blumen & Pflanzen, über Fisch, Fleisch und Geflügel, bis hin zu Imbissständen alles was das Herz begehrt.

 

Der bekannteste Markt in München ist der Viktualienmarkt, welcher bis auf Sonntag täglich geöffnet ist und neben Obst, Gemüse, Brot- und Backwaren , auch Spezialitäten wie Austern, die besten Brezn bei Karnoll’s  und bayrischen Sekt im Nymphenburg Café anbietet. Im Sommer ein Highlight! Taschenmesser einstecken, Genüssliches auf dem Markt beim gemütlichen Ratsch kaufen und mit einer Maß Bier im zentralen Biergarten abrunden. Ein Erlebnis der Sinne. Ebenso wie auch der Elisabethmarkt, zu finden am Elisabethlatz 4b. Hier finden zudem jeden letzten Dienstag im Monat Workshops zu verschiedenen Themen statt. Die Teilnahme ist übrigens kostenlos.

0

Der Olympiapark – Ein Atemberaubender Ausblick auf München

Der Olympiapark gehört zu einer der bekanntesten Attraktionen Münchens und zieht mit seinem 85 Hektar großen Park immer wieder viele Touristen und Einheimische an. Neben vielen sportlichen und kulturellen Veranstaltungen bietet der Park außerdem einen wunderschönen Ausblick auf München und bei gutem Wetter sogar die Alpen.

 

Der Olympiapark wurde für die Olympischen Spiele 1972 entworfen und hat daher auch seinen Namen. Für das sportliche Großereignis wurden neben einem Stadion und einer Innenhalle, eine Schwimmhalle und ein See sowie ein Olympisches Dorf für die Sportler geplant und errichtet. Seit 1972 dient der Olympiapark als Ausrichtungsstätte für sportliche, kulturelle und gesellschaftliche Events und zieht täglich zahlreiche Menschen an. Auch kann man wunderbare und ausgedehnte Spaziergänge über die verschiedenen Pfade im Park unternehmen. Vor allem beliebt ist der Weg auf den Olympiaberg, denn von dort hat man einen atemberaubenden Ausblick auf München und kann bei gutem Wetter sogar die Alpen sehen.

Der Olympiaturm

Wem der Ausblick vom Olympiaberg nicht genug ist, kann auch den Olympiaturm erklimmen. Der Fernsehturm ist mit seinen 291,28 Metern das höchste Gebäude von München und prägt das Stadtpanorama besonders. In 190 Metern Höhe befindet sich eine Aussichtsplattform, von der Besucher den besten Ausblick auf München und die Alpen haben. Neben der Aussichtsplattform befindet sich außerdem das Rockmuseum im Olympiaturm, welches eine Auswahl an Ausstellungsstücken zum Thema Rock und Musik zeigt. Wer es sich kulinarisch gutgehen lassen will, kann sich im Restaurant 181 verköstigen lassen. Das Restaurant befindet sich auf 181 Metern und bieten einen Panorama-Blick über München – denn das verglaste Restaurant dreht sich innerhalb von 49 Minuten einmal komplett. Ein besonderer Abschluss für einen erfolgreichen Tag.

0
WhatsApp chat